Fahrtraining in Ambri

Servicetechniker verbessern ihr Fahrkönnen auf Eis und Schnee

Perfekt zum Fahrtraining schneite es in Ambri zum ersten Mal in diesem Winter. Unsere Servicetechniker durften an einem Winterfahrtraining – durchgeführt durch Amag – teilnehmen und sich auf dem Flugfeld mit ihren Skodas austoben.

Bevor es auf die Piste ging, startete der Tag mit einer theoretischen Einführung. Auf dem Fahrtrainings- Areal waren drei Parcours aufgestellt, die verschiedene Schnee- situationen simulierten. Durch ein Funksprechgerät wurden die Teilnehmenden angeleitet und aktiv über den Fahrstil kommentiert.

Im ersten Parcours ging es darum, im Slalom um die Pylonen zu fahren und die Auswirkung auf das Auto kennenzulernen. Im zweiten Parcours war das Ziel, mit einer möglichst hohen Geschwindigkeit bis zur Ampel zu fahren und dann abzubremsen, wenn die Ampel rot leuchtet. Die erste Fahrt erfolgte etwas zögerlich, dann aber drückten alle gerne aufs Gas und verschwanden beim abrupten Abbremsen in einer Schneewolke. Beim dritten Parcours wurde gedriftet. Ziel war es, voll aufs Gas zu drücken, im Kreis zu fahren und auf Kommando des Instruktors zu bremsen. Der Morgen war schnell vorbei. Nach einem stärkenden Mittagessen gab es noch einmal einen kurzen Theorieblock, bevor es wieder auf die Piste ging. Am Nachmittag dominierten schnelle Strecken und Kurven fahren, mit voller Geschwindigkeit abbremsen und ausweichen sowie eine kleine Challenge gegeneinander das Programm. Ganz zum Schluss durften alle frei nach Parcours fahren und sich ein letztes Mal auf der Piste vergnügen.

Während des ganzen Tages hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, andere Skoda-Modelle zu testen. Der eine oder andere hätte gerne das Testauto gleich mitgenommen. Ein lehrreicher, gelungener und unfallfreier Tag ging zu Ende. Wir wünschen allen Servicetechnikern gute und sichere Fahrt auf Eis und Schnee!

zur Übersicht