Löschwasserbarriere NeoVac | © NeoVac

Umwelt sicherer machen.

Ganzheitliche Schutzsysteme für eine saubere Umwelt.

Kontaminiertes Löschwasser kann beträchtliche Umweltschäden anrichten. NeoVac Löschwasserbarrieren dichten Aus- und Durchgänge im Ernstfall zuverlässig ab. Je nach Wunsch kommen manuelle oder automatische, fest installierte Lösungen zum Einsatz. Automatische Systeme bieten maximalen Schutz, da diese im Brandfall über Rauchmelder, Wassersensoren, Sprinkleranlagen oder Gebäudeleitsysteme gesteuert werden können.

Die Merkmale der NeoVac-Löschwasserbarrieren

  • Richtungsweisende Dichttechnik, flammhemmend und chemikalienbeständig
  • Wahlweise als mobile, halbautomatische oder vollautomatische Version lieferbar
  • Durchgängige Sicherheitssysteme wie z. B. Brandmeldeanlagen steuerbar
  • Schachtabsperrungen für den Schutz gegen übermässige Abwasserbelastung

Die Schutzsysteme von NeoVac im Überblick

Typ/Einsatzgebiet Mobil Halbautomatisch Vollautomatisch
Permanente Absperrung    
Laibungsmontage bevorzugt    
Ein Barrierenkörper
Mehrere Barrierenkörper
Vertikal verfahrbar    
Horizontal schwenkbar  
Einseitig drehbar  
Doppelseitig drehbar  
Drehbar-klappbar    
Doppelseitig drehbar-klappbar    
Baukastenprinzip
Pneumatisch gesteuert    
Elektrisch gesteuert    
Manueller Schliessvorgang    
Elektromagnetische Sicherung    
Manuelle Rückstellung    
Pneumatische Verriegelung    

 

Schutzsysteme für maximalen Umweltschutz

Ein- und Ausgänge von Gebäuden sollten im Störfall innert kurzer Zeit gegen austretende, schädliche Flüssigkeiten abgedichtet sein. Die NeoVac Rückhaltesysteme schützen die Umwelt vor auslaufendem Gefahrengut oder kontaminiertem Löschwasser.

Aktuelle Sicherheitsrichtlinien können beim Einbau problemlos erfüllt werden. Das System ­überzeugt durch seine hochwertigen Materialien und beeindruckende Robustheit. Die kompressible Dichtung ist schwer entflammbar, chemikalienbeständig und bietet selbst bei unebenen Bodenbelägen bis maximal 5 mm Höhe einen sicheren Auslaufschutz. Bauliche Veränderungen sind für die Installation kaum nötig.

Das Rückhaltesystem ist als mobile, halb- oder vollautomatische Version lieferbar. Auch Lösungen für Sonderfälle wie zum Beispiel Schacht­abdeckungen finden Sie bei uns.

NeoVac-Löschwasserbarrieren – für den Notfall entwickelt

Mobiles Rückhaltesystem
Die gelagerten, mobilen Barrierekörper können im Störfall direkt in die vorgesehenen Aufnahme­halterungen gesteckt und anschliessend verspannt werden. Dank der Modularität ist ein stufenweiser Ausbau zur halb- oder voll­­­automatischen Barriere problemlos möglich.

Mobiles Rückhaltesystem NeoVac
Mobiles Rückhaltesystem

Stationäre Barriere mit automatischer Entriegelung
Bei der fest montierten Variante wird der Barrierekörper direkt fixiert. Entriegelung und Rück­stellung erfolgen automatisch.

Fix montierte Löschwasserbarriere von NeoVac mit automatischer Entriegelung und Rückstellung | © NeoVac
Fix montierte Löschwasserbarriere mit automatischer Entriegelung und Rückstellung

Vollautomatischer Auslaufschutz
Die vollautomatischen Löschwasserbarrieren von NeoVac sind mit den unterschiedlichsten Sicherheitssystemen steuerbar. Bei einer Auslösung durch Brandmeldeanlagen, Feuchtigkeitsfühler, Sprinkler oder andere Systeme schliesst sich ­die Anlage vollkommen selbstständig.

Anwendungsbeispiele Löschwasserbarrieren

Ob mobil, halbautomatisch oder vollautomatisch: NeoVac bietet für ­jeden Einsatzbereich die passende Löschwasserbarriere.

Mobile Löschwassersperre, Montage innerhalb der Laibung

  • Mobiler Barrierekörper
  • Kompressible Spezialdichtung
  • Verschluss mit Schnellspanner

Vollautomatische Löschwassersperre, ausserhalb der Laibung

  • Stationärer Barrierekörper, pneumatisch, systemgesteuert
  • Kompressible Spezialdichtung
  • Verschluss

Haben Sie Fragen zu Löschwasserbarrieren oder zu einem konkreten Projekt? 

Unsere Fachspezialisten informieren Sie gerne.

  • Frau
  • Herr
  • Divers
NeoVac | © NeoVac

+41 58 715 50 50

info@neovac.ch

 

NeoVac Gruppe
Eichaustrasse 1
9463 Oberriet

Referenzen